Vielseitiger Hyundai-Transporter:

H-1 Cargo stärker, sicherer und praktischer denn je

  • 2,5-Liter-Common-Rail-Diesel mit 85 kW (116 PS), 100 kW (136 PS) und 125 kW (170 PS)
  • Zwei Schiebetüren serienmäßig, Doppelflügeltür oder Heckklappe stehen zur Wahl
  • Markantes Design sagt kantigem Nutzfahrzeug-Look adieu

Neckarsulm. Vollständig neu entwickelt fährt seit Februar 2008 die jüngste Generation des Hyundai-Transporters H-1 mit dem Beinamen Cargo über Deutschlands Straßen. Während bewährte Tugenden des praktischen Platzmeisters mit über fünf Kubikmeter großem Laderaum in vollem Umfang erhalten blieben, verbesserten die Ingenieure und Designer des Automobilherstellers aus Korea vor allem das Sicherheits- und Komfortniveau. Was hinzu kommt: Der 2,5 Liter große Vierzylinder-Turbodieselmotor des H-1 wurde gründlich modifiziert und ist in drei Leistungsstufen mit 85 kW (116 PS), 100 kW (136 PS) oder 125 kW (170 PS) erhältlich. Damit ist er nicht nur für Handwerker und Gewerbetreibende ein zuverlässiger Partner, sondern beweist gleichfalls Langstreckenqualität beispielsweise im Lieferdienst. Dabei hält der H-1 Cargo die Betriebskosten niedrig: Die unverbindliche Preisempfehlung des vielseitigen Lademeisters mit Schiebetüren auf beiden Seiten, der mit Doppelflügeltür oder Heckklappe angeboten wird, startet bei einem Nettobetrag von 22.950 Euro.

Praxisgerecht: H-1 Cargo bietet alles für den problemlosen Transport

Trotz des günstigen Einstiegspreises bringt der als 3- und 6-Sitzer lieferbare H-1 Cargo allerbeste Voraussetzungen mit, um die vielfältigen Anforderungen gewerblicher Nutzer optimal zu erfüllen. Allem voran ist der 2,38 Meter lange (6-Sitzer: 1,58 Meter), 1,62 Meter breite und 1,35 Meter hohe Laderaum zu nennen. Das durch zwei großdimensionierte seitliche Schiebetüren sowie Doppelflügeltür oder Heckklappe leicht zugängliche und durch eine stabile Metallwand mit Sichtfenster vom Fahrgastraum getrennte Güterabteil bietet ein Volumen von insgesamt 5.194 Liter (6-Sitzer: 3.440 Liter). Je nach Ausstattung können zwischen 974 und 1.111 Kilogramm zugeladen werden. Darüber hinaus zieht der drehmomentstarke H-1 Cargo auch schweres Transportgut: Die maximale Anhängelast beträgt 2.300 Kilogramm bei den Versionen mit manuellem Schaltgetriebe und 1.500 Kilogramm im Spitzenmodell mit 125 kW und Automatikgetriebe.

Zahlreiche sinnvolle und durchdachte Details unterstreichen den praktischen Nutzwert, den der H-1 Cargo im Alltag bietet: Die Doppelflügelhecktür beispielsweise öffnet auf beiden Seiten um 180 Grad, so dass zur Beladung problemlos auch Rampen angefahren werden können. Zur Sicherung der Ladung stehen zehn Befestigungsösen im Boden zur Verfügung. Die Innenseite der Karosserie schützen großflächige, stabile Kunststoffverkleidungen, und einem Verrutschen des Transportguts beugt eine robuste Vinylmatte auf dem Boden vor. Auch an einen angenehmen Aufenthalt der bis zu sechs Insassen wurde gedacht: Der Fahrer findet hinter dem neigungsverstellbaren Lenkrad auf einem höhenverstellbaren Sitz Platz, und für die Mitfahrer steht eine Bank - beim 6-Sitzer zusätzlich noch eine zweite Sitzreihe - zur Verfügung. Zentralverriegelung, elektrische Fensterheber und zahlreiche Ablagemöglichkeiten etwa für Unterlagen und Geschäftspapiere sorgen ebenso für problemlose Nutzung des H-1 Cargo im Alltag wie die weit öffnenden, großen Türen, zahlreiche Haltegriffe zur Erleichterung des Einstiegs, großflächige, elektrisch einstellbare Außenspiegel, Wärmeschutzverglasung und umfangreiche Geräuschdämmungsmaßnahmen. Eine Klimaanlage ist für alle Varianten auf Wunsch erhältlich.

Mit einem umfangreichen Seriensicherheitspaket beugt der H-1 Cargo in seiner jüngsten Auflage zudem Unfällen und deren Folgen vor. So verfügt der praktische Alleskönner von Hyundai ab Werk über das elektronische Stabilitätsprogramm ESP, das von einer Traktionskontrolle unterstützt wird und über einen Überschlagschutz verfügt. Außerdem ergänzt ein Bremsassistent das leistungsfähige Antiblockiersystem der Bremsanlage mit Scheibenbremsen rundum. Ebenfalls an Bord: Ein Airbag für den Fahrer – optional auch für den Beifahrer -, höhenverstellbare Sicherheitsgurte vorn mit Gurtstraffer und Gurtkraftbegrenzer sowie höhenverstellbare Kopfstützen auf den äußeren Sitzen.

Leistungsstark: Sparsame Vierzylinder-Diesel für die Langstrecke

Kultiviert gibt sich der H-1 Cargo mit dem in drei Leistungsstufen erhältlichen Common-Rail-Triebwerk, das über einen Partikelfilter verfügt und die Schadstoffeinstufung Euro 5 erfüllt. Der Antrieb erfolgt über die Hinterräder. Die Höchstleistung beträgt in der Top-Version 125 kW (170 PS) und garantiert souveränen Durchzug: 441 Newtonmeter maximales Drehmoment stehen zwischen 2.000 und 2.250 Umdrehungen pro Minute zur Verfügung. Mit der an eine Fünfgang-Automatik gekoppelten Spitzenmotorisierung beschleunigt der H-1 Cargo in 14,6 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100 und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 180 km/h. Dabei fließen lediglich 8,8 Liter Dieselkraftstoff im Durchschnitt durch die Direkteinspritzung des Vierventilers mit variabler Turbolader-Schaufelgeometrie VGT.

Die goldene Mitte markiert die Leistungsstufe mit 100 kW (136 PS), die an ein manuelles Sechsgang-Schaltgetriebe gekoppelt ist. Ein maximales Drehmoment von 343 Newtonmetern, das über den breiten Drehzahlbereich von 1.500 bis 2.500 Umdrehungen pro Minute anliegt, garantiert entspanntes Reisen. Als Höchstgeschwindigkeit werden 168 km/h erreicht, Tempo 100 ist aus dem Stand in 17,6 Sekunden erreicht.

Als Einstiegsmotorisierung ist der 2.5 CRDi in einer zweiten Leistungsstufe mit 85 kW (116 PS) und Sechsgang-Schaltgetriebe erhältlich. Mit diesem Triebwerk erreicht der H-1 Cargo maximal 154 km/h. Üppige 343 Newtonmeter Drehmoment, die zwischen 1.500 und 2.250 Umdrehungen pro Minute anliegen, bereiten ebenso Freude wie der Gesamtverbrauch von 7,6 Liter Diesel.

Auffallend: Design sorgt für neuartigen Auftritt

Stark, sicher und praktisch. Diese Werte betont der H-1 Cargo auch beim Design. Harmonisch in die Linienführung eingearbeitete Details wie etwa die großen Scheinwerfer prägen die Optik des Transporters. Sie sind senkrecht angeordnet, seitlich weit in die Kotflügel hineingezogen und leiten in die dynamische Seitenpartie über. Dort liefern markante Wölbungen oberhalb der Radhäuser weitere Beispiele für die eigenständige Linienführung des H-1 Cargo, die ihm einen besonderen Charakter verleiht und im Nutzwert-orientierten Transporter-Segment für einen sympathischen Auftritt sorgt.

***

Kraftstoffverbrauch in l/100 km kombiniert für den Hyundai H-1 Cargo: 8,8-7,6;
CO2-Emissionen in g/km kombiniert: 231-199.

Angaben gemäß den amtlichen Messverfahren.

***