Hyundai Motor Deutschland erlaubt Schülerinnen Blick hinter die Kulissen

  • Hyundai lädt zum Girls’Day am 23.04.2015 in die Deutschlandzentrale ein
  • Abwechslungsreiches Informationsprogramm für 16 junge Schülerinnen
  • Kfz-Berufe hautnah im Hyundai Flagship Store in Frankfurt am Main erleben

Einen Blick hinter die Kulissen der Automobilindustrie werfen: Hyundai Motor Deutschland bietet 16 jungen Schülerinnen beim „Girls’Day – Mädchen Zukunftstag“ am 23.04.2015 diese Möglichkeit, um so Berufe kennenzulernen, die gemeinhin als Männerdomäne gelten.

Der Girls’Day wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung sowie vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend unterstützt. Mit über 1,5 Millionen Teilnehmerinnen in den vergangen Jahren gilt das Projekt als die größte Berufsorientierungsaktion weltweit. Zahlreiche Bewerbungen aus dem Rhein-Main-Gebiet gingen in der Hyundai Deutschlandzentrale ein und bereits zwei Wochen vor Veranstaltungstermin waren alle 16 Plätze vergeben. Geschäftsführer Markus Schrick ist begeistert über das rege Interesse: „Wir freuen uns über die zahlreichen Anmeldungen. Der Girls’Day bietet uns eine gute Gelegenheit jungen Schülerinnen Einblicke in die Automobilindustrie zu geben. Er ist die ideale Ergänzung zu unserem eigenen Projekt Skills for the future, bei dem wir Schülern ebenfalls praxisnah den Arbeitsalltag in der Automobilindustrie demonstrieren und sie auf die besonderen Anforderungen des Berufslebens vorbereiten.“

Um den Schülerinnen am Girls’Day die Welt des Automobils näherzubringen stellen Hyundai Mitarbeiter bei einem Rundgang durch die Deutsche Vertriebszentrale ihre Abteilungen und deren Aufgaben vor. Am Nachmittag haben die Mädchen außerdem die Gelegenheit den europaweit größten Flagship Store der Marke auf der Hanauer Landstraße in Frankfurt zu besuchen. Hier können sie erste Praxiserfahrung sammeln und die Service-Mitarbeiter beim Reifenwechsel oder beim Prüfen des Ölstands unterstützen.

Die 17 Mitarbeiter des Flagship Stores, darunter zwei Auszubildende, klären außerdem über Anforderungen und Perspektiven auf, die ein Beruf in der Automobilindustrie mit sich bringt.

Darüber hinaus wird über die Ausbildungsberufe der Automobilkauffrau, der Kfz-Mechatronikerin und der Fachkraft für Lagerlogistik informiert, denn rund ein Drittel der Teilnehmerinnen könnte sich vorstellen ein Praktikum oder gar eine Ausbildung im kennengelernten Bereich zu beginnen.

 
 
files/04_2015_pm_girls'day_d7578f1.pdf files/ files/ files/ files/ files/ files/ files/ files/ files/ files/