Hyundai in Schweden auf dem Podium: Platz zwei für Thierry Neuville

  • Thierry Neuville und Nicolas Gilsoul im Kampf um den Sieg
  • Hayden Paddon erzielt mit Platz fünf sein bestes WRC-Ergebnis
  • Kevin Abbring erreicht beim ersten Start im Hyundai i20 WRC das Ziel

Hagfors, Schweden. Zum vierten Mal in seiner jungen Geschichte erreichte Hyundai Motorsport ein Podiumsergebnis: Beim zweiten Lauf der Rallye-Weltmeisterschaft (WRC) in Schweden stürmte Thierry Neuville zusammen mit Beifahrer Nicolas Gilsoul auf den zweiten Platz. Damit festigte Hyundai mit 55 Punkten den zweiten Platz in der Herstellerwertung. Neuville, der zwei Extrapunkte auf der Powerstage kassierte, belegt mit 30 Punkten Platz zwei in der Fahrer-WM. Während des gesamten Wochenendes lag der Belgier in der Spitzengruppe. Er erzielte bereits am Freitag die erste WP-Bestzeit der neuen Saison für Hyundai und belegte nach dem ersten Tag den zweiten Platz. Am Samstag fuhr er zwei weitere Bestzeiten und übernahm die Führung. Auf der letzten Prüfung des Tages brach er mit einem 44-Meter-Sprung den Rekord auf der Sprungkuppe „Colin’s Crest“. Bis zuletzt kämpfte Neuville am Sonntag um den Sieg und erzielte mit nur 6,4 Sekunden Rückstand einen verdienten zweiten Platz.

„Was für eine Rallye“, sagte Neuville. „Es gab lange Zeit keinen so knappen Fight um den Sieg. Es war toll, Teil des spannenden Finales zu sein. Niemand hatte erwartet, dass wir hier um den Sieg fahren würden. Natürlich habe ich viel Druck gemacht und bin einige Risiken eingegangen. Ich konnte wirklich nicht mehr geben. Aber der zweite Platz ist ein sehr schönes Ergebnis.“

Haydon Paddon startete stark in seine zweite Saison mit Hyundai Motorsport. Der fünfte Platz in Schweden markierte das beste Resultat des Neuseeländers in der Rallye-Weltmeisterschaft und brachte dem Hyundai Shell World Rally Team weitere zehn Punkte für die Markenwertung.

„Es war wichtig, Erfahrungen bei solchen Bedingungen zu sammeln“, so Paddon. „Nachdem wir am Freitag auf dem sechsten Platz lagen, wollten wir diese Position festigen. Wir haben alles gegeben, um unseren Fahrstil an die Abstimmung des Autos und die winterlichen Prüfungen anzupassen. Der fünfte Platz ist ein gutes Resultat und er bringt dem Team wichtige Punkte.“

Auch Neuling Kevin Abbring zeigte in Schweden eine steile Lernkurve. Der Niederländer, der sich noch an den Hyundai i20 WRC gewöhnen musste, fuhr bei seinem ersten Einsatz für das Hyundai Mobis World Rally Team auf den elften Platz.

„Dies ist eine Rallye, die ich nicht so schnell vergessen werde“, sagte Abbring. „Ich bin froh, dass ich bei meinem Debüt im Hyundai i20 WRC ins Ziel gekommen bin. Es war eine unglaubliche Erfahrung und ein Privileg, diese harten schwedischen Prüfungen fahren zu dürfen. Ich habe während der Rallye immer mehr Selbstvertrauen gefunden. Wir hatten einige schwierige Situationen, was man ja erwarten musste, und uns fehlte an einigen Passagen der Rhythmus im Aufschrieb.“

Für Hyundai Motorsport war die Rallye Schweden ein hervorragender Event mit wettbewerbsfähigen Leistungen aller drei Fahrerteams. Der Fortschritt, der seit dem vergangenen Jahr gemacht wurde, demonstriert die harte Arbeit des gesamten Teams sowohl der Mannschaft bei den Rallyes als auch den Mitarbeitern in der Basis in Alzenau. Nach Mexiko, Polen und Deutschland 2014 markierte die Rallye Schweden bereits das vierte Podiumsresultat für Hyundai.

„Das Podium ist ein schönes Ergebnis für alle Mitarbeiter bei Hyundai Motorsport“, sagte Teamdirektor Michel Nandan. „Unser Leistungslevel ist ermutigend, doch zugleich wissen wir, dass noch eine Menge Arbeit auf uns wartet. Thierry Neuville hat an diesem Wochenende eine enorme Pace gezeigt, sein zweiter Platz war wohlverdient. Wir profitierten in der Powerstage zwar von Andreas Mikkelsens Pech, aber das schmälert Thierrys Leistung nicht. Teil eines so spektakulären Finales zu sein, ist etwas Besonderes. Ein Podium, zwei Punkte in der Powerstage und ein zweiter Platz in der Fahrer- und Markenwertung sind ein schönes Ergebnis.“

Ergebnis Rallye Schweden

1. S. Ogier / J. Ingrassia (Volkswagen Polo R WRC) 2:55.30,5 Std.
2. T. Neuville / N. Gilsoul (Hyundai i20 WRC) +6,4 Sek.
3. A. Mikkelsen / O. Fløene (Volkswagen Polo R WRC) +39,8 Sek.
4. O. Tänak / R. Mölder (Ford Fiesta RS WRC) +2.26,0 Min.
5. H. Paddon / J. Kennard (Hyundai i20 WRC) +3.31,5 Min.
6. E. Evans / D. Barritt (Ford Fiesta RS WRC) +3.53,0 Min.
7. K. Meeke / P. Nagle (Citroën DS3 WRC) +4.05,8 Min.
8. M. Prokop / J. Tomanek (Ford Fiesta RS WRC) +4.26,0 Min.
9. Y. Protasov / P. Cherepin (Ford Fiesta RS WRC) +5.32,2 Min.
10. M. Østberg / J. Andersson (Citroën DS3 WRC) +6.50,9 Min.
11. K. Abbring / S. Marshall (Hyundai i20 WRC) +7.55,6 Min.


WM-Fahrerwertung

1. S. Ogier 53 Punkte / 2. T. Neuville 30 / 3. A. Mikkelsen 30 / 4. J.-M. Latvala 19 / 5. M. Østberg 14 / 5. E. Evans 14 / 7. O. Tänak 12 / 8. H. Paddon 10 / 8. K. Meeke 10 / 10. D. Sordo 8

WM-Herstellerwertung

1. Volkswagen Motorsport 68 Punkte / 2. Hyundai Motorsport 55 / 3. M-Sport World Rally Team 32 / 4. Citroën Total Abu Dhabi World Rally Team 20 / 5. Volkswagen Motorsport II 15 / 6. Jipocar Czech National Team 10 / 7. Hyundai Motorsport N 1

Alle Ergebnisse vorbehaltlich der Bestätigung durch die FIA

 
 
Thierry Neuville

Thierry Neuville

low (0.28 MB) >>>

high (2.66 MB) >>>

Thierry Neuville/Nicolas Gilsoul, Hyundai i20 WRC

Thierry Neuville/Nicolas Gilsoul, Hyundai i20 WRC

low (0.31 MB) >>>

high (4.00 MB) >>>

Hayden Paddon/John Kennard, Hyundai i20 WRC

Hayden Paddon/John Kennard, Hyundai i20 WRC

low (0.46 MB) >>>

high (4.30 MB) >>>

Kevin Abbring/Sebastian Marshall, Hyundai i20 WRC

Kevin Abbring/Sebastian Marshall, Hyundai i20 WRC

low (0.26 MB) >>>

high (2.68 MB) >>>

 
files/150215_wrc_02_schweden_report_d7525f1.pdf Thierry Neuville files/72ppi_20150215185317_img_big_132808_neuville02swe15sv160_d7525f1.zip files/300ppi_20150215185317_img_big_132808_neuville02swe15sv160_d7525f1.zip Thierry Neuville/Nicolas Gilsoul, Hyundai i20 WRC files/72ppi_20150215185408_img_big_132798_neuville02swe15cc639_d7525f1.zip files/300ppi_20150215185408_img_big_132798_neuville02swe15cc639_d7525f1.zip Hayden Paddon/John Kennard, Hyundai i20 WRC files/72ppi_20150215185442_img_big_132799_paddon02swe15cc640_d7525f1.zip files/300ppi_20150215185442_img_big_132799_paddon02swe15cc640_d7525f1.zip Kevin Abbring/Sebastian Marshall, Hyundai i20 WRC files/72ppi_20150215185518_img_big_132794_abbring02swe15cc644_d7525f1.zip files/300ppi_20150215185518_img_big_132794_abbring02swe15cc644_d7525f1.zip files/ files/